Sonnenuntergang über der Achalm

Veranstaltungen der RAH Demenzberatung
Information, Entlastung, Austausch

Leben mit Demenz - Tipps und Hilfen von den Spezialisten

Eine Vielzahl von Menschen mit Demenz wird von ihren Angehörigen begleitet - von Ehepartnern, Kindern, Enkel, anderen Familienangehörigen, Freunden, Bekannten und von Pflegepersonal. Besonders berufstätige Angehörige stehen häufig im Konflikt, auf der einen Seite arbeiten zu müssen und auf der anderen Seite eine liebevolle Begleitung gewährleisten zu wollen und viele Menschen sind unsicher im Umgang mit Erkrankten.

Wichtig dafür ist zum einen, sich Wissen über die Krankheit und den richtigen Umgang mit den Erkrankten zu erwerben. Zum anderen aber auch, frühzeitig Unterstützung in Anspruch zu nehmen, bevor die Belastung zu groß wird. Die eigenen Ressourcen bilden die Säulen einer guten Versorgung, daher ist es dringend notwendig, sich auch um sich selbst zu kümmern.

Daher bietet die RAH-Demenzberatungsstelle regelmäßig kostenlose Treffen für Angehörige und Interessierte an. Schwerpunkt der Treffen sind zum einen der Austausch und die Fragen der Teilnehmer  und zum anderen Informationen zu Entlastungsmöglichkeiten und Hilfen. Unsere Demenzberaterin und Spezialistin Stephanie Maser gibt jeweils einen kleinen fachlichen Input als Unterstützung für zuhause.

Die Treffen finden jeden 2. Mittwoch im Monat von 17.30 Uhr bis ca. 19 Uhr statt und können auch einzeln besucht werden.

Eine Anmeldung für die jeweilige Veranstaltung ist erforderlich.




Information und Anmeldung