Sonnenuntergang über der Achalm
Musical- und Chanson-Abend im Hau Voller Brunnen


Musical- und Chanson-Abend im Hau Voller Brunnen

Musical- und Chanson-Abend im Haus Voller Brunnen mit der Gruppe Herztöne

Bela-Projekt „Bela – Bürgerschaftsengagement für Lebensqualität im Alter“ lebt weiter

Im Jahr 2003 startete die Gemeinschaftsinitiative des Landes Baden Württemberg unter der Teilnahme des Sozialministeriums, dem Landkreistag, dem Städtetag, Gemeinderat, Landesseniorenrat, der Uni Freiburg, gefördert durch die Landesstiftung Baden-Württemberg das Projekt „Bela – Bürgerschaftsengagement für Lebensqualität im Alter“.
 
Ziel war es durch bürgerschaftliches Engagement mehr Lebensqualität für pflegebedürftige Menschen zu schaffen.
 
Die Reutlinger AltenHilfe gGmbH hat sich in den Jahren 2003 – 2006 diesem Projekt angeschlossen und mit Auszeichnung abgeschlossen.
 
Durch das Bela-Projekt konnte ein wöchentlich stattfindendes Abendprogramm im Haus Voller Brunnen – dem Abendcafé – für Bewohner der Pflegeeinrichtung, Senioren des Tagestreffs und interessierte Bürger der Nachbarschaft geschaffen werden.
 
Seit nun 14 Jahren kann in partnerschaftlicher Zusammenarbeit von bürgerschaftlich Engagierten und RAH-Mitarbeitern ein abwechslungsreiches wöchentliches Abendprogramm präsentiert werden, das den Alltag der Senioren bunter und lebendiger macht und nachbarschaftliche Begegnungen nachhaltig fördern und ermöglichen. „Das Bela-Projekt lebt weiter und fördert seit 14 Jahren das Miteinander in der Quartiersarbeit“ freut sich Geschäftsführer Werner Rumpel.
 
Viele Ideen und Projekte sind bereits entstanden und es kommen laufend neue dazu.
 
So wie die Musikveranstaltung im März durch die Gruppe Herztöne und die D(r)amenkapelle unter der Leitung von Frau Sita Djavadi, die beide ehrenamtlich zur bunten Unterhaltung im Haus Voller Brunnen ihr Bestes gaben. Eine bunte Reise durch die Welt der Musicals und des Chansons der 30er Jahre verzauberte die ca. 70 Hörer aus dem Haus und der Nachbarschaft. Gekonnt dargeboten und durch Choreographien in Scene gesetzt begeisterten die 10 Sängerinnen mit Liedern wie  „Bei mir biste scheen“, „Je ne regret rien“ oder moderne Musicalsongs „Fame“ und hatten dabei sichtlich selbst viel Spaß.
 
Ein sehr bewegender Moment war das in der älteren Generation sehr bekannte Lied „Lili Marleen“, das von vielen Bewohnern und Gästen mitgesungen wurde.
 
Frau Asita Djavadi, Sängerin, Schauspielerin und Musicaldarstellerin, unterrichtet die Gruppen seit 2014. Im Programm haben sie deutsche und französische Chansons, Musicals sowie moderne Songs.